top of page


Wer hat es nicht schon selbst erlebt: es hagelt Kritik vom Chef und der Mitarbeiter denkt sich oftmals, "Mein Chef kennt sich mit meinen täglichen Aufgaben wirklich nicht aus".


Beide Parteien fühlen Sie nicht verstanden und nicht gesehen.


Führungspersonen haben je höher die Position ist, desto mehr mit der Gesamten-Leitung eines Unternehmens sehr viele wichtige Aufgaben, die ihre volle Aufmerksamkeit erfordert. Sie müssen nicht jeden internen Ablauf oder alle Prozesse kennen.


Jedoch sind ohne Mitarbeiter auch keine Umsetzung der Strategien möglich.


Somit rückt der Mitarbeiter in seiner Wichtigkeit wieder in den Fokus.


Wir alle wollen Gesehen und Verstanden werden, dass ist Psychologisch bei uns so angelegt. Menschen die sie gesehen und verstanden werden, blühen auf und sind ein Garant für jedes erfolgreiche Unternehmen.


Wenn ein Mitarbeiter spürt, dass er/sie gesehen und sein Chef Interesse an seiner Person hat, erhöht sich die Mitarbeiterzufriedenheit und somit auch die Produktivität.





In meiner Beratungen im Bereich Hotellerie und Gastronomie erschreckt es mich immer wieder zu sehen, wie viel Firmen für Mitarbeiter-Akquise Geld verbrennen, anstatt von Anfang an auf Mitarbeiterzufriedenheit zu setzen.


Wenn ein neuer Mitarbeiter im Betrieb anfängt, fehlt oft schon ein "Herzlich Willkommen, schön dass Sie da sind. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen".


Eine organisierte Einarbeitung fehlt sehr oft und anschließend erst recht der Wille sich um den Mitarbeiter auch zu kümmern.


In der Hotellerie und Gastronomie wird zwischen Weihnachten und Sylvester versucht, Aufgrund des Mehraufwandes alle Mitarbeiter zu motivieren. Es wäre jedoch sinnvoller, sie während Sylvester und Weihnachten nicht zu demotivieren.


Es muss sich dringend etwas ändern.


In der Hotellerie ist eine höhere Fluktuation normal, da die Mitarbeiter gerne verschiedene Hotels kennen lernen wollen und potentielle neue Arbeitgeber auch erfahrene Mitarbeiter suchen.




Jedoch wechseln viele Kandidaten früher als geplant, weil das Betriebsklima nicht stimmt!

Eigentümer, Führungskräfte usw. sollten sich eher die Frage stellen, was in ihrem Unternehmen nicht richtig läuft.

Es braucht oftmals nicht viel Veränderung, diese Änderungen müssen für ein positives Endergebnis jedoch konsequent durchgezogen werden.


Hilfreich sind auch Inputs von außen. Oder ein Hotel- oder Gastronomie-Test, der alle Unstimmigkeiten offen legt, so dass die Bereiche in denen Unstimmigkeiten herrschen ausgebessert werden können.


Bedenken Sie bitte: Unzufriedene Mitarbeiter sind zu teuer für Ihr Unternehmen. Immer wieder neue Mitarbeiter zu finden und sie neu anzulernen sogar noch mehr (da sie ein Unternehmen erst einmal aufhalten und andere Mitarbeiter mehr Aufgaben bekommen, diesen neuen Mitarbeiter zu trainieren).


Der Kostengünstigste und einfachste Weg ist: behandeln Sie ihre Mitarbeiter wie Freunde. Respektvoll und höflich.

Ihr Mitarbeiter sind Mensch mit Sorgen und Nöten genauso wie sie.


Wenn Sie Hilfe benötigen, dann bin ich gerne für Sie da.


21 Ansichten0 Kommentare
bottom of page